Europa Konsumbarometer 2011 (Produktrecherche)

München, 11. April 2011

Europäische Studie der Commerz Finanz GmbH: Produktrecherche statt Impulskauf

Spontane Einkäufe werden im höherwertigen Segment immer seltener. Der heutige Verbraucher recherchiert in diesem Bereich eher ausführlich. Diese Aussage trifft das Europa Konsumbarometer 2011, eine aktuelle Studie der Commerz Finanz GmbH zum Verbraucherverhalten in dreizehn europäischen Ländern.

"Die Konsumenten fühlen sich durch die ausgeprägte Reizüberflutung verschiedenster Produkte, Marken oder Preise oft überfordert", erklärt Dr. Anja Welsch, Bereichsleiterin Vertriebsmanagement der Commerz Finanz GmbH. "Als Gegenreaktion verspüren sie das Verlangen, sich vor dem Kauf sorgfältig zu informieren, um die richtige Entscheidung zu treffen." Somit messen die Verbraucher von heute der Vorkaufsphase eine große Bedeutung zu.

Wachsende Ansprüche der Konsumenten
Mit der zunehmenden Angebotsvielfalt entwickeln die Verbraucher neue Differenzierungsmerkmale für ihre Kaufentscheidung. Neben dem Preis- und Markenbewusstsein, legen immer mehr Kunden Wert auf zusätzliche Leistungen, wie Montage- oder Lieferservice. 49 Prozent der jungen Deutschen sind bereit, bei persönlichen Gegenständen mehr für Zusatzleistungen zu bezahlen. Auch der ökologische Aspekt der Produkte rückt weiter in den Mittelpunkt. In Deutschland würde die Hälfte der Befragten (über 50-Jährige 49% und unter 30-Jährige 59%) für sozial verantwortliche Produkte tiefer in die Tasche greifen.

Lange Vorkaufsphase
Um einen Fehlkauf zu vermeiden, stellen die Europäer ausführliche Recherchen an. Bei 47 Prozent der Deutschen dauerte die Informations- und Entscheidungsphase beim letzten Kauf von Hightech- Produkten bis zu einem Monat. Während des Entscheidungsprozesses ziehen die Kunden verschiedene Informationsquellen zu Rate. Der eigenen Recherche im Geschäft kommt dabei der höchste Stellenwert zu. Im virtuellen Zeitalter ist das Internet die zweitwichtigste Entscheidungshilfe.
"Weiterempfehlungen im Internet dienen der ersten Orientierung und werden als Sortierkriterium genutzt. Allerdings muss der Inhalt auch Authentizität und Glaubwürdigkeit vermitteln", beschreibt Prof. Dr. Andrea Gröppel-Klein von der Universität des Saarlandes. Trotz der großen Beliebtheit des Internets, haben traditionelle Informationskanäle nicht ausgedient. So belegen Empfehlungen von Verwandten, Freunden und Bekannten den dritten Platz bei den Entscheidungshilfen. 45 Prozent der jungen Deutschen befragen ihr persönliches Umfeld, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Auch die Beratung des Verkäufers ist immer noch gefragt. Die Europäer empfinden seine Hilfe mit knapp fünf von zehn möglichen Punkten als verhältnismäßig wichtig.

Über die Studie:
Das Europa Konsumbarometer wird jährlich von der Commerz Finanz GmbH herausgegeben. Alle Untersuchungen und Prognosen wurden im Dezember 2010 in Zusammenarbeit mit dem internationalen Marktforschungsunternehmen BIPE auf Basis einer Internetumfrage realisiert. Traditionell befasst sich die Studie mit dem Verbraucherverhalten in Europa sowie den Entwicklungen und Trends in verschiedenen Konsumgüterbranchen. In der aktuellen Ausgabe wird das Kaufverhalten der unter 30-Jährigen mit den Einstellungen, Erfahrungen und Vorlieben der Generation 50 plus verglichen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Zusammenspiel der Verbraucher mit dem Verkäufer und dessen Auswirkung auf den stationären Handel. Die Studie basiert auf einer repräsentativen Befragung von 8.700 Europäern (über 18 Jahren) in den 13 teilnehmenden Ländern: Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien, Portugal, Ungarn, Polen, Tschechische Republik, Slowakei, Rumänien und Russland. Das Europa Konsumbarometer 2011 kann über www.markt-studie.de erworben werden.

Über die Commerz Finanz GmbH:
Die Commerz Finanz GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der BNP Paribas Personal Finance S.A. und der Commerzbank AG. Im Unternehmensfokus steht die Vergabe von Konsumentenkrediten, insbesondere die Absatzfinanzierung im stationären Handel sowie im E-Commerce. Das Produktportfolio umfasst Ratenkredite, Kartenprodukte mit Verfügungsrahmen und endfällige Kredite. Vertriebspartner sind Handelsunternehmen jeder Größe, Banken und Versicherungen. Die Commerz Finanz GmbH vereint die langjährige Erfahrung und Tradition ihrer Anteilseigner mit Innovationskraft und Flexibilität.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Commerz Finanz GmbH
Schwanthalerstraße 31
80336 München
Corinna Kranke: presse@consorsfinanz.de

oder

Vitamin B – PR-Beratung
Verena Bethge
+49 (0) 6221 / 7 50 41 51
v.bethge@vitamin-bethge.de