Seit geraumer Zeit findet man in ganz Europa Local-Food-Bewegungen. Was viele anfangs noch in die Öko-Ecke gestellt haben, wird zunehmend Normalität. Immer mehr Europäer legen Wert auf regionale Nahrungsmittel, Produkte und Dienstleistungen.

In unserer aktuellen Verbraucherstudie Konsumbarometer 2019 gehen wir unter anderem auf folgende Fragen ein: Welche Bedeutung hat „Regionalität” für den europäischen Konsumenten? Wie entwickelt sich der Trend in den einzelnen Ländern und welche Produkte kommen überhaupt für den regionalen Konsum in Frage? Warum entscheiden sich die Käufer für regionale Produkte und was sind auf der anderen Seite Kaufhindernisse?

Die Antworten weisen Unternehmen und Handelsketten eine Richtung. Denn sie müssen auf veränderte Anforderungen und Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen, um ihre Marktposition zu sichern.

Über die Studie

Das Konsumbarometer – Europa wird jährlich von Consors Finanz herausgegeben. Die Verbraucherstudie wurde vom 27. November bis zum 10. Dezember 2018 in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Harris Interactive in den Ländern Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Spanien, Tschechische Republik und Ungarn durchgeführt. Als repräsentative stichprobenartige Erhebung wurden 13.800 Konsumenten im Alter von 18 bis 75 Jahren befragt. Die Befragungen erfolgten auf dem CAWI-System.

Teilnehmende Länder

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Spanien, Tschechische Republik und Ungarn


Interessante Ergebnisse, Fokusthemen, Zahl der Woche, Video sowie den Studien-Download finden Sie auf unserer Studien-Website:

studien.consorsfinanz.de

Kontaktieren Sie uns

Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.